Über uns 

Das sind wir :

Steve Kaye

Jana Kaye

Katja Förster

Lissy Hebbel

Lisa-Marie Trute

Ralf Schimmel

Sybille Ebel

Bruno Backe

Noch in Planung

Ich bin Steve Kaye und Inhaber vom Hundeparadies Harz

 

 Vor  knapp 11 Jahren konnte ich mir meinen Kindheitstraum erfüllen und mich stolzer Hundebesitzer nennen.

Vorab laß ich schon viele Hundebücher, um ja alles richtig zu machen. Hat mir das im Nachhinein geholfen??? Wahrscheinlich ein bisschen schon......

Eines Tages bekam ich ein Buch in die Finger, welches mein Leben nachhaltig änderte. In diesem waren Menschen zu sehen, die mit mehr als zehn Hunden an der Leine spazieren gingen und Themen über Rudelverhalten und Verhaltenspsychologie.

Und so geschah es um mich...........das ist es.....

 

die Arbeit des Dogwalkers

 

.....stundenlang mit Hundegruppen durch die Natur streifen und ihnen einen besonderen Tag ermöglichen......

 

Nun war ich "infiziert" und laß Bücher über Mehrhundehaltung, Körpersprache und selbst Wölfe und Co. interessierten mich.

Des Weiteren besuchte ich zahlreiche Hundeschulen, in denen ich nie das fand, wonach ich suchte. Dabei war mir wichtig, dass der Sozialkontakt mit Artgenossen im Vordergrund steht. Ich fing, an kleine Grüppchen mit Hunden von Bekannten/Freunden zu bilden um sie dann zusammen auszuführen. Nach nun mehreren Jahren als Dogwalker konnte ich mein Wissen erweitern und vertiefen. Um mich noch mehr fortzubilden, begann ich letztes Jahr eine Ausbildung zum ganzheitlichen Hundetrainer.

 

 

Desweiteren besuchte ich:

 

  • Tagespraktikum bei Dogs and the City 03/14
  • Seminar "Warum prügeln sich Hunde" (Aggressionen erkennen und händeln) bei Canisterra Hildesheim 04/14
  • Praktikumswoche im Hundehotel Hein in Hamburg 05/14
  • Seminar "Erste Hilfe beim Hund" bei Individuelle Faelle 06/14
  • Tagesausflug Hundekindergarten Lüneburg 08/14
  • Hundewanderung bei Hunderunde Kaufunger Wald 11/14
  • Tagespraktikum bei "Hundsein" 01/15
  • "START DER HUNDETRAINERAUSBILDUNG" bei Individuelle Faelle/ Hundeverhaltenszentrum Canisterra e.V.
  • Themenabend "Hütehunde-Genie oder Wahnsinn??" bei Individuelle Faelle 12/15
  • Intensivtag in der Hundeteamschule Anita Balser/ Linda Sikorski 01/16
  • Abendvortrag mit Anita Balser " Das machen die unter sich aus" Analyse von Hundeverhalten 03/16
  • 2 Tages Praxisseminar "Die große Freiheit" mit Anita Balser und Team 03/16
  • 8 Wochen Webinar Fortbildung §11 bei Normen Mrozinski 06/16
  • ZERTIFIZIERUNG durch die Landestierärztekammer Schleswig-Holstein                                                                   § 11 Abs. 1 Nr. 8f TierschG
  • Seminar "Rudelharmonie" mit Anita Balser und Team 12-13/11/2016
  • Seminar "Sind das alles Ihre?" mit Ines Kivelitz HUNDSEIN
  • Webinar Mehrhundehaltung (Gruppenharmonie erlangen und erhalten) mit Ursula Löckenhoff
  •    Webinar Lernverhalten Mensch-Hundetraining sinnvoll gestalten-Teil1- bei Kynologisch (Karen Körtge)
  • Praxiswoche (Über die Schulter schauen) "Schwierige Hunde" mit Thomas Baumann im Hundezentrum Bauman
  • Wochenend Seminar beim Verein "Schwierige Felle" Thema:
    Der Umgang mit schwierigen Hunden
  • Webinar Lernverhalten Mensch-Hundetraining sinnvoll gestalten-Teil2- bei Kynologisch (Karen Körtge)
  • Webinar Aggression und Selbstschutz bei Kynologisch (Nora Brede)
  • Seminar "Stereotypien" (erkennen, behandeln) bei Ute Blaschke Bertholt
  • weitere Seminare und Praktikas folgen

 

 

 

 

Das ist die liebe JANA KAYE

Jana begleitet mich von Anfang an, in diesem Hundeparadies Projekt und ist der Motor im Hintergrund. Sie absolviert alle mögliche Büroarbeiten und nimmt mir wahnsinnig viel Arbeit ab. Ob bei Veranstaltungen, Workshops, Spaziergängen oder anderen Terminen, ist sie stets zur Stelle und macht jeglichen Tag rundum toll. Ohne sie würde das alles nicht so toll funktionieren, wie es funktioniert!

 

Hallo, ich bin Katja Förster und gehöre ab sofort zum Team Hundeparadies-Harz. 

Mein ganzes Leben dreht sich schon um den geliebten Hund. Ich selbst bin mit Hunden groß geworden. Mein Vati züchtete Neufundländern.

Als ich 8 Jahre alt war bekam ich meinen Rüpel. Rüpel war ein Zwergdackel und ich nahm ihn überall mit hin. :-)

Selbst auf dem Hundeplatz übten wir beide fleißig, jedoch jagen ging er lieber.

Wir gingen jeden Weg gemeinsam. Wir fuhren beide mit dem Schlitten oder er saß in meinen Fahrradkorb zur Spritztour. Er wurde stolze 18 Jahre alt und fehlt mir seitdem :-(

Meine Interesse zu sämtlichen Rassen wuchs stetig. Ich laß sämtliche Bücher, sammelte Postkarten und jeglichen Schnipsel, auf dem ein Hund zu sehen war. 

Nachmittags, wenn ich aus der Schule kam, bin ich mit Rüpel los gezogen und holte Hunde von Freunden und Nachbarn ab, um mit ihnen spazieren zu gehen. 

Ich träumte als Kind vom Züchten eigener Cocker Spaniel. Doch es kam etwas anders in meinem weiteren Lebenslauf. ;-)

 

Ich bekam zwei wundervolle Kinder mit denen ich sportlich sehr aktiv war und auch viel unterwegs. Deshalb gestaltete sich der Traum von einem eigenen Hund etwas schwer. :-( Ich lieh mir deshalb ab und an von meinen Freunden einen aus. :-)

Heute wohne ich in Abbenrode in einer Wohnung, in dem ich endlich wieder ein haben kann. 

Wir entschlossen uns eine Bordeaux Dogge zu holen, denn die begeisterten mich auch schon lange. So kam dann unser Vally zu uns. (Siehe Bild oben) Meine Kinder sind nun groß und ich befasse mich nun nicht nur freizeitlich, über Tv und Büchern, sondern ich möchte auch beruflich mit dem Thema HUND auseinander setzen. 

 

Mit großem Interesse beobachtete ich Facebook, was das Hundeparadies Harz alles postete. Die vielen verschiedenen Rassen und alle unangeleint auf einem riesen Gelände, kannte ich nur aus dem Fernseher. Zwischenzeitlich arbeitete ich ehrenamtlich im Tierheim.

2018 ergriff ich meine Chance und bewarb mich im Hundeparadies Harz ----> mit Erfolg.

Ich wurde zum Vorstellungsgespräch und anschließendem Probearbeiten eingelanden.

Puh war ich aufgeregt, dass war meine Chance, dachte ich. 

Es war unglaublich toll diese Meute von Hunden auf dem Gelände zu sehen und ich war begeistert, dass sich alle so gut verstehen und das so toll harmoniert. Alle sind friedlich, haben Spaß, schwimmen, laufen und schnüffeln. Obwohl auch extreme Größenunterschiede zwischen den Hunden sind, verstehen sich trotzdem alle.

 

Von da an wusste ich genau, dass ist mein Traumjob. :-)

 

Auf dem Heimweg schwebte ich auf Wolke 7. Als ich die Zusage bekam liefen mir selbst die Tränen und ich konnte es kaum glauben, dass ich den Job bekomme, trotz vieler Bewerber. 

Meine Probewoche verlief ohne Probleme und ich fing an eigene Fahrrouten zu bekommen. 

Bis heute freu ich mich auf jeden Arbeitstag und stehe mit Freude morgens auf, um jeden einzelnen von zu Hause ab zu holen und den Tag zu verbringen. Egal bei welchem Wetter, es beigestert mich immer wieder. Auch die kleinen Kundengespräche, wenn ich vorbei komme, um die Hunde ab zu holen, lassen mich jeden Tag gut gelaunt den Heimweg antreten. :-) Ich danke für das Vertrauen, welches sie mir entgegen bringen.

 

Aber auch Steve und Jana vom Hundeparadies Harz danke ich vielmals für die Chance und das Vertrauen ein Teil von euch zu sein. Auch, dass ihr mich an den zahlreichen Kursen und Workshops teilnehmen lasst, die ihr anbietet, denn ich möchte mich noch viel mehr weiter bilden.

 DANKE!!!!

 

 

Nun freu ich mich auf viele weitere Jahre im Hundeparadies-Harz und möchte noch ganz viele neue Hunde kennen lernen, egal ob groß oder klein. :-)

Gern könnt ihr auf meiner Facebook Seite auch meine tollen Artikel anschauen, die ich in meiner Freizeit herstelle. 

 

Vally's Dog's Accessoires

 

Hallo ich bin die Lissy,

 

85 er Baujahr, komme aus Blankenburg und bin mein Leben lang von Tieren umgeben. Zu meinem Haushalt gehören ein Pferd, 3 Hunde, 2 Katzen und jede Menge Chinchillas.

 

Mit 8 Jahren durfte ich mit dem Reitsport anfangen und da verliebte ich mich schon in mein Pferd Roxana. Mit 11 Jahren gehörte sie mir, kümmerte mich 23 Jahre um sie mit einigen Höhen und Tiefen. Sie schenkte mir noch ein Fohlen, meine Raja, welche ich aufziehen durfte. Eine tolle Zeit, Ausritte mit Handpferd, noch als sie 2 Jahre war konnte ich sie frei nebenher laufen lassen. 

Roxana musste ich im August 2019 ganz plötzlich einschläfern lassen, ein schwerer Verlust, sie war Familie und Freundin über eine so lange Zeit. Sie wurde 30 Jahre alt und darüber bin ich sehr stolz, denn sie ist älter geworden als alle anderen ihrer Familie. 

 

Chinchillas halte ich seit über 15 Jahren, habe eine kleine Zucht, kümmere mich aber auch um Notfalltiere und bin viel im Tierschutz unterwegs gewesen. Chinchillas sind Herdentiere und somit bin ich in der Haltung auch ein Freund von großen Gruppen. 

 

Ein Katzenmensch war ich nie, aber seit 2018 gehören auch diese zum Haushalt und ich liebe meine Britischen Kurzhaar Damen. Auch hier würde ich wohl keine Katze mehr allein halten, nachdem ich beobachtet habe wie toll sie miteinander umgehen. 

 

Hunde und Bienen hatten wir immer, meine Mama ist Imkerin und züchtete Irish Terrier zu DDR Zeiten.

Nachdem der letzte Hund aus der Zucht nicht mehr da war, hatten wir wirklich einige Jahre keinen Hund.

Über die Pferde traf ich einen wundervollen Mischlingshund namens Maja, man sagte mir ich kann sie mitnehmen und ein paar Tage später, tat ich das auch.

So begann die Zeit der "Secondhand Hunde". Mein Seelenhund traf ich in unserer Bullterrier Hündin namens Lissy. Großartiges Wesen, niemals böse.

Meine älteste Hündin, Panda kommt aus Rumänien ist 2010 geboren und 2015 habe ich sie adoptiert, nachdem meine Mutter ihre Hündin verlor, lebt meine Maus bei meinen Eltern. 

Zwischendurch hatte ich Pflegehunde aus Rumänien und konnte sie erfolgreich nach einer Art Therapie, vermitteln. 

Bis dato hatte ich nie "Problemhunde", aber dann kam Kalle ein Australien Shepherd im Alter von 8 Jahren zu mir, er war jahrelang Wachhund und somit hatten wir Probleme beim treffen auf andere Hunde, viele kennen das Problem. Leider starb Kalle im Oktober 2019.

Aktuell lebt Hera eine Dogo Canario Mischlingshündin bei mir, im letzten Jahr bekam sie 8 Welpen die die gesamte Familie aufgezogen hat. Papa ist ein Hovawart und es kam eine tolle bunte Mischung raus. Behalten wollte ich keinen, doch einer von ihnen klaute mir meinen Autoschlüssel aus der Jackentasche und schlief damit ein. Wer konnte denn da noch wiederstehen? Und Logan wird mich gut auf trab halten.

Beruflich habe ich schon einiges gemacht, ich brauche die Abwechslung und Herausforderung.

Ich habe eine Ausbildung zur IT-Systemkauffrau gemacht, viele Jahre in einem PC-Laden gearbeitet der mir viel Freude gemacht hat. Danach folgte die Tourismus Branche, Verkauf, Vertrieb und die letzten Jahre Gastronomie.

Nach 2 Jahren nur in der Spätschicht, Wochenend Diensten ohne Ende, brauchte ich was neues. Ein Traum war es immer mit Tieren arbeiten zu können und dürfen. Früher schon einiges versucht, doch irgendwie passte es nie.

 

Dann sah ich die Stellenausschreibung beim Hundeparadies. Ich schob es beiseite, zeitlich ungünstig und dachte, ich hätte doch sowieso keine Chance.

Irgendwann im Bewerbungswahn, da ich unbedingt eine neue Herausforderung suchte, fragte ich nach, ob es denn noch aktuell ist. Schnell setzte ich mich an die Bewerbung und ein Vorstellungsgespräch folgte sehr zeitnah. Als die Zusage kam das wir es probieren, tja meine Freude konnte nichts mehr übertreffen.

Zum einarbeiten fing ich neben meinem Job an und so bauten sich die Stunden und Aufgaben immer mehr auf.

Diese Abwechslung im Beruf, die Hunde zu beobachten und zu lernen macht unglaublich viel Spaß, tolle Kollegen. Stunden fühlen sich an wie Minuten. 

Ich verfolge Steve seine Arbeit seit vielen Jahren und das jetzt so nah zu sehen ist unglaublich faszinierend. 

Ich danke Steve und Jana von ganzem Herzen für diese Chance. 

 

Eure Lissy :-)

 

Hallo 

 

mein Name ist Lisa, ich bin 24 Jahre alt und komme aus dem schönen Hasselfelde im Oberharz. Dort

habe ich auch meine gesamte Kindheit bis zum Schulabschluss verbracht. Für meine Ausbildung zur

Medienkauffrau habe ich 4 Jahre in Magdeburg gelebt. Im Harz ist es jedoch am schönsten ;) und so

zog es mich schnell wieder hier her zurück. 

Ein Leben ohne Tiere, vor allem aber Hunde und Pferde ist für mich unvorstellbar.  Unser erster Hund

„Tequila“ war eine Akita Inu Hündin, sie sah aus wie ein Fuchs und hat auch genauso gut gehört wie

ein Fuchs. Nämlich gar nicht. :D Zumindest nicht auf mich. Ich hatte sie natürlich trotzdem sehr lieb,

der Wunsch nach einem eigenen Hund der auch auf MICH hört wurde dennoch von Jahr zu Jahr

größer. Dieser Wunsch erfüllte sich als ich 15 Jahre alt war. Meine Mutter hatte sich breit schlagen

lassen und da war sie nun – eine 8 Wochen alte Jack Russel Hündin namens Google – MEIN Hund.

Mittlerweile Ist sie fast 10 Jahre alt und außer ihr gehören noch 3 Zwergdackel Damen namens June,

Kiwi und Lumi zu uns.      

J

  Die Liebe zu den Pferden entdeckte ich mit 6 Jahren, ein Pony mit dem

schönen Name „Wolle“ war schuld daran. Das Pferdemädchen bin ich bis heute geblieben und so

macht mein Pferd „Jac“ das Rudel komplett und für mich perfekt.

Welcher Job also hätte besser zu mir passen können als der hier im Hundeparadies Harz. Ich kann

leben wo ich am liebsten bin und mein Bürojob der mir wirklich Spaß macht wird verbunden mit den,

meiner Meinung nach, besten Lebewesen hier auf der Erde – den Hunden

 

Hier finden Sie mich

Hundeparadies-Harz

06502 Thale

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

0171 3819166

 

oder Email an:

info@dogwalking-harz.de

   Ein riesen Dank geht an :

DruckversionDruckversion | Sitemap
© 2020 - Hundeparadies-Harz Steve Kaye Hundeschule, Hundeerziehung, Hundebetreuung, Hundeparadies.